Gemeinsam ein Zeichen setzen: WIN erinnert an den „Wittener Integrations-, Sport- und Kulturtag“

Das Wittener Internationale Netztwerk (WIN) erinnert an den “2. Wittener Integrations-, Sport - und Kulturtag” am Samstag (30.09.) in der Husemannhalle (Ardeystraße 98) und auf dem Platz davor.

Hier können die Besucherinnen und Besucher von 13 bis 18 Uhr durch zahlreiches Erscheinen ein Zeichen setzen. Veranstalter sind u. a. das Wittener Institut für Interkulturelle Kompentenz e.V. (WIIK e.V.), die städtische Stabstelle für Integration, KSB und SSV und die Lokale Koordinatorin des Projektes samo.fa.

Einander näher kommen

Gemeinsam laden sie alle Wittenerinnen ein, gemeinsam Spaß zu haben – egal ob Erwachsener, Kind, Flüchtling, Migrant oder Deutscher. Denn die Erfahrung zeigt, dass man sich besonders bei Sport und Tanz schnell näher kommt. So präsentieren sich in der Husemannsporthalle wieder viele lokale Vereine mit ihren Sportarten. Die Besucherinnen und Besucher können ausprobieren, was ihnen Spaß macht.  Außerdem gibt es wieder ein großes Bühnenprogramm und etwas Leckeres auf die Gabel. Geboten werden internationale Spezialitäten.

Der Integrations- Sport und Kulturtag wird im Rahmen des Projektes „Demokratie leben!“ vom Bund gefördert.

( )